direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschungsansatz

Lupe

Forschungsgegenstand des RuralFutures Projektes sind die nativen Grasländer Südamerikas. An diesen stark genutzten Landschaften werden die ökologischen Auswirkungen von dynamischen Landnutzungsänderungen untersucht. Als Grundlage dient uns das Konzept der ‚Multifunktionalen und Nachhaltig Produktiven Landschaften’ (vgl. Wiggering et al. 2003, Holmes 2006, Taylor & Johnston 2009) – erweitert um Strategien zur Förderung von Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen. Darauf aufbauend etablieren wir ein Langzeit-Monitorings- und Evaluierungssystem entlang eines existierenden Klimagradienten, um zukünftige Wirkungen der Aufforstungen und alternativer Nutzungsszenarien einzuschätzen.

Unser Forschungsinteresse richtet sich darauf:

  • die Veränderungen von Ökosystemen – ihre Widerstands-, Anpassungsfähigkeit und kritische Umschlagpunkte – zu verstehen;
  • ein auf Bürgerwissenschaften basierendes kostengünstiges und nachhaltiges Monitoring-, Forschungs- und Entscheidungswerkzeug aufzubauen;
  • integrierte Szenarien für Forst-, Landwirtschaft und Naturschutz zu entwickeln.

 

Vorgehen und Zielsetzung / Métodos y objetivos

Mit 30 Langzeit-Monitorings-Stationen entlang eines Klimagradienten etablieren wir auf Grundlage des Konzeptes der ‚Multifunktionalen und Nachhaltig Produktiven Landschaften’ ein komplexes Evaluierungssystem. So können wir verlässliche Daten zu den ökologischen Mechanismen und Folgen dieses Landschaftswandels erheben und sie in einer öffentlich zugänglichen Datenbank mit GIS Visualisierungen lokalen Akteuren zur informierten Entscheidungsfindung zur Verfügung stellen.

Ziel des RuralFutures Projektes ist, die komplexen ökologischen Auswirkungen verschiedener Landnutzungstypen aufzuzeigen. Mit Hilfe verschiedener Steuerungsinstrumente definieren wir gemeinsam mit lokalen Stakeholdern Strategien für eine multifunktionale, nachhaltig produktive und biodiversitätsfreundliche Landnutzung.

----------------------

Con 30 puntos de monitoreo a largo plazo a lo largo de un gradiente climático, establecemos un complejo sistema de evaluación sobre la base del concepto de “Paisajes multifuncionales y sustentablemente productivos”. Así podemos obtener datos fiables acerca de los mecanismos y consecuencias ecológicas de este cambio en el paisaje e ingresarlos en una base de datos pública con visualizaciones de GIS, para que actores locales tengan a su disposición información para tomar decisiones.

El objetivo del proyecto RuralFutures es evidenciar los complejos impactos ambientales producidos por diferentes tipos de uso del suelo. Con ayuda de diversas herramientas definimos, junto con stakeholders locales, estrategias para un uso de suelo multifuncional, sustentablemente productivo y respetuoso con la biodiversidad.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Leitung

Dr. Ina Säumel

Kontakt

+49 30 314 29020

Anschrift

Nachwuchsgruppe Multifunktionale Landschaften
Technische Universität Berlin
Institut für Ökologie
Fakultät VI
Sekr. ACK 6
Raum 193 bis 196
Ackerstraße 76
D - 13355 Berlin